Purpose – (k)ein Marketingtool?

Ein in bester Absicht konstruierter Purpose: Ein „entwickelter“ höherer Sinn, verpackt in schöne Worte und bunte Bilder, mit einem höchst emotionalen Video und angesagten Protagonisten gelaunched?

Nach dem Big Bang kommt der Kater – große Blase, kaum Substanz. Mehr Schein als Sein. Für uns ist ein Purpose die DNA eines Unternehmens, der wesentliche Kern. Und noch etwas darüber hinaus.

Eine ehrliche Antwort auf die Fragen
📌 Wofür geht dein Unternehmen?
📌 Was motiviert dich, jeden Morgen aufzustehen und für dieses Unternehmen zu arbeiten?
📌 Deine Zeit und Lebenskraft darin zu investieren?
📌 Welchen Mehrwert erbringt das Unternehmen für seine KundInnen, PartnerInnen, Mitarbeitenden?
📌 Und welchen gesellschaftlichen Beitrag leistet es?

Antworten auf diese Fragen liefern zum einen die DNA. Zum anderen neue Antworten auf Zukunftsfragen.

Wer kann dazu Antwort geben? GründerInnen, EigentümerInnen, Mitarbeitende, KundInnen, PartnerInnen, MitbewerberInnen. Wie auch Auszubildende und Studierende.

Wie?
💡 Ehrliche Antworten: authentisch, original, nichts dazu erfinden
💡 Möglichst viele Blickwinkel: ergründen des Wesentlichen
💡 Verdichten des Kerns: raue Stellen und Kanten dürfen bleiben
💡 Darüber sprechen: glaubwürdig, zugänglich, nahbar

Verändert sich ein Purpose?

Unternehmen sind lebendige Organismen, auch der Purpose als Wesenskern ist Teil davon. Er verändert sich organisch mit dem Unternehmen und dessen Umfeld. So stabil wie möglich, so flexibel wie nötig. Auf diese Weise wirkt er zugleich als tragendes Fundament und Leitstern auch in schwierigen Zeiten. Bietet Orientierung.

Damit liefert der Purpose einen wichtigen Beitrag zum Sinn-Angebot von Unternehmen.